Silberbach und Silberbachfall

Wegbeschreibung
Gehzeit: Oberdrauburg - Silberbachfall ca. 45 min.
Schwierigkeitsgrad: gering, letzter Teilabschnitt schmaler etwas exponierter Steig gut gesichert - gutes Schuhwerk wird angeraten.
Ausgehend vom Ortskern in Oberdrauburg führt die Wanderung über die Draubrücke und entlang der Gailbergstraße in Richtung Süden. Kurz nach der Schwimmbadeinfahrt zweigen Sie rechts von der Gailbergstraße in Richtung Gasthof Stöcklmühle ab. Vor der Bachbrücke des Silberbaches folgen Sie dem nach Süden abzweigenden Güterweg. Durch schattigen Nadelwald geht es bis zur alten Manhart -Säge und zum Silberbach. Etwa 200 m südlich der Säge führt ein schmaler gesicherter Steig oberhalb des Silberbaches bis zu einer Sitzbank, von wo Sie einen herrlichen Ausblick auf den Silberfall genießen können. Für etwas Abenteuerlustige lohnt sich der Aufstieg durch das Bachbett des Silberbaches, wo man direkt zum Fuß des Wasserfalles gelangt. Der Rückweg erfolgt über die Aufstiegsroute.


Der Silberbachfall südlich von Oberdrauburg ist ein beliebtes Wanderziel für heiße Tage. Über 50 m tief stürzt das Wasser des Silberbaches in die enge Schlucht und immer weiter gräbt sich das Wasser in das Gestein.

Idyllischer Aufstieg über einen schmalen gesicherten Steig zum Aussichtspunkt

Alle Wanderwege und Routen finden Sie in unserer Wanderkarte, die Sie beim Fremdenverkehrsamt erhalten