Verleihung Kärntner Landesbaupreis 2024 - Drauforum Oberdrauburg

Seit 1992 werden besondere Leistungen im Bereich der Baukultur durch den Landesbaupreis gewürdigt.

Insgesamt 21 Projekte wurden für den Landesbaupreis 2024 eingereicht, 10 davon wurden von der Jury in die engere Auswahl genommen und besichtigt. Daraus wiederum wurden 7 Projekte für den Kärntner Landesbaupreis 2024 nominiert. Aus der Jurybewertung als Sieger hervor ging das „Drauforum Oberdrauburg“ - als "herausragendes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit, ressourcenschonendes, zukunftsfähiges Weiterbauen am Bestand, verbunden mit der architektonisch konsequenten Haltung des Architekturbüros Eva Rubin mit Florian Anzenberger und Markus Lackner (Tragwerksplanung)."

„Auffallend war, dass für den Landesbaupreis 2024 viele öffentliche Bauten eingereicht wurden, was durchaus als Erfolg der baukulturellen Bemühungen des Landes Kärnten in den letzten Jahren gewertet werden kann (Baukulturelle Leitlinien des Landes Kärnten 2020, 2021 ruft Kärnten das Baukulturjahr aus). Insbesondere die finanziellen Anreize und Förderungen für kommunale Projekte, gebunden an Qualitätskriterien stellen einen wesentlichen Beitrag dar,“ hebt die Jury hervor.

Auch zukünftig soll der Kärntner Landesbaupreis den Nachhaltigkeitsgedanken im Fokus haben: „Angesichts der Klima und Bodenkrise werden künftig das ressourcenschonende, nachhaltige Knowhow der Ziviltechniker:innen und Architekt:innen noch mehr gefordert sein“, unterstreicht LHStv.in Schaunig.

https://www.youtube.com/watch?v=QNECH4nVhjU