Radfahren


Über 510 Kilometer verläuft der Radweg R1 in 7 Etappen entlang der Drau durch Kärnten bis an die kroatisch-slowenische Grenze bei Varaždin.

Der Drauradweg führt durch Naturräume von internationaler Bedeutung und garantiert, an der Südbahnstrecke gelegen, optimale Mobilität. Er verbindet warme Alpenbadeseen mit schroffen Bergformationen, lebendige Städte mit verträumten Dörfern, Vielfalt mit Schönheit und Qualität. Der Drauradweg wurde als erster E-Bike Radweg Europas mit 5 Sternen***** zertifiziert.

Der Drauradweg führt Dich zu südlicher Gelassenheit und Lebenslust, verwöhnt Dich mit grenzenlosem kulturellen Reichtum und bodenständiger Kulinarik im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien. Immer wieder laden beschauliche Plätze am Wasser zur Rast - an der Drau und ihren Seitenbächen, an rauschenden Wasserfällen, grün schimmernden Altarmen, mächtigen Stauseen und glitzernden Badeseen.

  

Die 2. Etappe des Drauradweges verläuft von Lienz-Spittal/Drau:

Bei der Grenze Osttirol – Kärnten wechseln Sie auf die rechte Seite des Drauufers und radeln bis zur Einmündung des Pirknerbaches in die Drau. Dort geht es rechts weg, entlang des Pirknerbaches Richtung Unterpirkach.

Wenige hundert Meter nach Unterpirkach taucht auf der rechten Hangseite die Ruine Flaschberg auf, auf der gegenüberliegenden Seite die schon zu Oberdrauburg gehörende Hohenburg. Über Flaschberg und Ötting gelangen Sie nun nach Oberdrauburg. Hier stoßen Sie auch auf die Bundesstraße, die weiter im Süden über den Plöckenpass nach Italien führt. Auf dieser Straße müssen Sie Bahn und Fluss queren, bis Sie mitten in Oberdrauburg ankommen.

Gleich hinter der Brücke liegt auf der rechten Seite ein Parkplatz. Dort verlassen sie die Hauptstraße nach rechts und radeln über einen Feldweg unter der Bahn hindurch.


Als dunkelgrünes Band windet sich die Drau mit ihren Auen von Lienz nach Spittal, den Drauradweg stets im Gefolge. Durch kühle Auen und gepflegte bäuerliche Kulturlandschaft geht die Fahrt, umrahmt von Bergwäldern, Almen und den nahen Gipfeln der Kreuzeckgruppe. In dieser malerischen Landschaft fließt die Drau noch vielerorts frei. Kein Kraftwerk bremst ihren Lauf. Ein europaweit geschütztes Flussjuwel, ausgezeichnet mit dem Ramsar-Gütesiegel für ein international bedeutendes Feuchtgebiet. Im Wechselspiel von Wasser und Land lebt in dieser Auenlandschaft eine Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen.



Durch wunderschöne Auwälder entlang der Drau geht's Richtung Oberdrauburg.


Ein Abstecher in das Zentrum von Oberdrauburg lohnt sich. Nicht nur der idyllische Marktkern lädt dazu ein, sondern auch die vielen schattigen Sitzgärten.


Auch für den sportlichen Biker gibt es rund um Oberdrauburg ausgedehnte Biketouren aller Schwierigkeitsstufen.

Detaillierte Infos über den gesamten Drauradweg finden Sie auf der Drauradweg-Website

Webcam